Projektentwicklung des Ultraschall-Diagnose-Systems IMAGIC für Kontron Medical AG

IMAGIC ist ein flexibel programmierbares Ultraschall-Diagnosesystem mit hoher Bildqualität. Mit seinem Cart-Konzept und dem abnehmbaren Bedienteil zielt es besonders auf den mobilen Einsatz in Kliniken und Praxen und deckt damit einen Bedarf unterhalb der etablierten, stationären High-End Großgeräte.

Das Keyboard wird motorisch höhenverstellt und kann seitlich in eine für den Diagnostiker bequem erreichbare Bedien-Position geschwenkt werden. Davon unabhängig, lässt sich zusätzlich der Monitor frei drehen und neigen. Damit wird die IMAGIC Bedieneinheit den ergonomischen Anforderungen des Arztes voll gerecht und erleichtert es ihm, den Patienten in den Untersuchungsprozeß einzubeziehen: ein kurzer Dreh am Screen, und der Arzt kann live zeigen und erläutern, was der Ultraschall-Sensor im Inneren des Körpers sichtbar macht.

Die Medizindesign-Spezialisten der Meyer-Hayoz Design Engineering Group konnten den komplexen Entwicklungsprozeß von den ersten Anfängen durch sämtliche Projektstadien hindurch bis zur erfolgreichen Markteinführung begleiten: über Designstrategien, Design-Visionen, Modulkonzepte, Usability- und Ergonomie-Untersuchungen, Handling-Studien und CAD-Visualisierungen erstreckte sich unser Beitrag bis hin zur Konstruktions-Unterstützung, dem Modellbau mit Rapid Prototyping (Stereolithografie, Vakuumguß) sowie der Farb-Definition, Produktgrafik und dem Branding.

So entstand eine medizintechnische Lösung, welche den Benchmark neu definierte.