Corporate Product Design des Studer S12 Rundschleif-Automaten

Das perfekte Zusammenspiel mehrerer Faktoren wie ein thermisch neutrales Maschinenbett aus Granitan, hochsteif gebaute Schlitten und magnetisch vorgespannte, hydrostatische Führungssysteme sorgt bei der Studer S12 für Genauigkeiten im Zustellbereich von 10-Nanometer Schritten und ermöglicht damit erst die Produktion der hochpräzisen Komponenten, welche in den jüngsten Generationen von Dieselmotoren mit Hochdruck-Direkteinspritzung eingesetzt werden.

Eine S12 mit Peripherie benötigt lediglich 4 qm Stellfläche. Die breite Hubtür erlaubt den optimalen Zugang zum Arbeitsraum. Große seitliche Servicetüren erleichtern dem Benutzer die Arbeit und ermöglichen die beidseitige Beistellung von automatisierten Ladesystemen oder eine Verkettung mehrerer Einheiten.

Das Team der Meyer-Hayoz Design Engineering Group konnte einen entscheidenden Beitrag leisten, dieser trotz allem sehr kompakt geratenen Maschine eine adäquate Form zu verleihen, die die technischen Innovationen nach außen trägt und damit sichtbar und spürbar werden läßt.

Die Fritz Studer AG ist Markt- und Technologieleader bei Rundschleif-Prozessen und wichtiger Impulsgeber innerhalb der Körber Schleifring Group, der weltweit größten Schleifmaschinengruppe.