Produktgestaltung für die innovative Kraftmessplatte 
«KMP Newton»

Die Kraftmessplatte «KMP Newton» dient dazu, den körperlichen Leistungsstand von Sportlern und Reha-Patienten zu ermitteln. Für die Messung springt die Person beidbeinig hoch, macht Kniebeugen oder Liegestütz. In den vier Ecken der Plattform integrierte Sensoren registrieren über den Zeitraum der Messung mit 4.000 Messintervallen pro Sekunde die Intensität sowie zeitliche und räumliche Verteilung der eingesetzten Kräfte. Die Auswertungs-Software gleicht die aktuellen Werte mit den bisher protokollierten Messungen statistisch ab, bereitet die Ergebnisse grafisch auf und dokumentiert sie. Daraus lassen sich der individuelle Trainingsstand, evtl. vorhandene Dysbalancen und Defizite sowie Trends ableiten. Erreichte Fortschritte werden nachvollziehbar und motivieren den Trainierenden.

Less is more: So läßt sich das Design der KMP Newton Kraftmessplatte beschreiben. Sie ist bewußt schlicht gehalten, zurückhaltend gestaltet und extrem flach bauend – nicht nur, um die sprichwörtliche «Hemmschwelle» abzubauen, sondern primär, um Verletzungen vorzubeugen. Bei diesem reduzierten Gestaltungsansatz kam es um so mehr auf sorgfältig ausgearbeitete Details und eine hohe Verarbeitungsqualität an.

Eine zuverlässige Erfolgskontrolle körperlicher Aktivitäten wie Vibrationstraining (wellengang), Gymnastik und Physiotherapie wird mit der Kraftmessplatte KMP Newton erstmals auf einfache Weise ermöglicht. Hierzu benötigte man bisher kompliziertes Equipment und umständliche, zeitraubende Methoden.

Weiterführende Informationen sowie den Link zum Hersteller finden Sie unter: www.kmpnewton.de